Skip to main content

Spezielle Maschinenversicherung für Schlegelmulcher, Böschungsmäher, Wiesenmäher und ähnliche Maschinen

Seit über 20 Jahren Ihr Spezialist beim Thema Maschineversicherung für Handwerker und für Baubetriebe.

Erfahren Sie in Kürze alles Wissenswerte über günstige und vor allem passende Versicherungslösungen für Schlegelmulcher, Böschungsmulcher, Wiesenmäher, Mähmulcher, Vegetationsmulcher, Flail Mower und andere Mulchgeräte. Diese gibt es als Anbaugeräte z.B. an Traktoren oder selbstfahrend. 

Wer braucht diese Versicherung?

Besitzer und Nutzer solcher Maschinen kommen aus den verschiedensten Bereichen, wie z.B. Landwirtschaft, Landschafts- und Gartenbau, Forstwirtschaft, Straßen- und Autobahnmeistereien, Kommunen, Golfplätze, Parkpflege und gewerbliche Grundstückspflege.

Welche Bausteine können versichert werden?

Es gibt zwei wesentliche Bereiche: die Maschinenbruch-/Kaskoversicherung (für Schäden an der Maschine selbst) und den Haftpflichtbereich.

Die Haftpflichtversicherung kommt immer für Schäden auf, die Dritten zugefügt werden.

Was zahlt die Maschinenbruchversicherung?

Sie zahlt zum Beispiel bei folgenden Schäden

  • Diebstahl, (Einbruch-)Raub
  • Materialermüdung
  • Brand, Explosion, Blitzschlag, Überschwemmung
  • Beschädigung durch Dritte
  • Bedienungsfehler
  • Schäden durch Unfälle

Was wird ersetzt?

  • Kosten der Neuanschaffung
  • Kosten für Leihgeräte
  • Reparaturkosten

Haftpflichtversicherung

Beim Betrieb eines Schlegelmulchers kann es auch bei größter Sorgfalt zu Schäden an Dritten kommen – ein „Klassiker“ sind aufgewirbelte Steine, die in der Nähe befindliche Gegenstände oder Personen treffen. Dieses Risiko sollte durch eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt werden. Dies ist jedem Unternehmen uneingeschränkt zu empfehlen!

Fällt die Maschine unter die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV), ist eine eigene Kfz-Zulassung (und damit eine eigene Kfz-Haftpflichtversicherung) erforderlich. Dies kann z.B. bei sogenannten „Kommunaltraktoren“ der Fall sein, wenn z.B. das Mähwerk abmontierbar ist und der Traktor z.B. auch als Zugmaschine eingesetzt werden kann. In der Regel ist ab 20 km/h auch eine eigene Zulassung erforderlich. Dies sollte mit der Zulassungsstelle abgeklärt werden.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Beratungstermin? Wir freuen uns!

Das sagen unsere Kunden

5.0 von 5 bei 414 Kundenstimmen

Gängige Hersteller sind: Spearhead, SIP, Kuhn, Seppi M., Müthing, Agrimaster, Berti, Orsi Group, Kverneland Group, Ferri.

Weitere verwandte Typen- und Gerätebezeichnungen sind:

Seitenmulcher, Forstmulcher, Stubben- und Wurzelstockfräse, Steinbrecher, Forstfräse, Baggerfräse, hydraulischer Mulcher, Auslegemulcher, Sammelmulcher, Kreiselmulcher, Pick-up-Mulcher, Unterstockmulcher,

Beraterteam

Unsere Berater freuen sich auf Sie und helfen Ihnen gern weiter.

oder

Mario Gläßer

Geschäftsführer

Mandy Weidemann

Assistentin

Elvira Stolze

freie Mitarbeiterin und Kooperationspartner

Maik Schulz

Assistenz und Service
Mario Glaesser

Mario Gläßer

Mandy Weidemann

Mandy Weidemann

Elvira Stolze

Elvira Stolze

Maik Schulz

Maik Schulz

Weitere Angebote

  • Warenkredit­versicherung

  • Glasbruchversicherung

    Der richtige Schutz für Glasfassaden, Schaufenster und andere Glasflächen
  • Betriebsunterbrechungsversicherung

    Damit Stillstand nicht gleich Existenzangst bedeutet
  • Maschinenversicherung

    Schutz gegen Bruch, Unterbrechung und Elektronikschäden
  • Betriebsgebäudeversicherung

    optimaler Schutz für Betriebsgebäude
  • Bauleistungsversicherung

  • Elektronikversicherung

  • Inventarversicherung / Inhaltsversicherung