Skip to main content
25 Jan, 2024
# Themen
Teilen

Betriebshaftpflicht für Dachdecker – Warum sie unerlässlich ist

25 Jan, 2024

Auf Baustellen, auf denen Dachdecker tätig sind, ist eine umfassende Absicherung gegen Schadenersatzforderungen von höchster Bedeutung. Dachdecker arbeiten in der Regel eng mit anderen Handwerkern und Gewerken zusammen. Dabei werden Dächer geöffnet, Kräne eingesetzt oder auch mit offenem Feuer hantiert. Dadurch entsteht ein erhöhtes Risiko, Schäden zu verursachen. Genau hier kommt die Betriebshaftpflicht für Dachdecker ins Spiel.

Die Grundabsicherung

Die Betriebshaftpflicht ist die grundlegende Absicherung gegen Ansprüche wegen gesetzlicher Haftung, die Geschädigte gegen Dachdecker erheben können. Sie bietet Schutz bei schweren Unfällen mit Personenschäden sowie bei Sachschäden auf der Baustelle. Eine unverzichtbare Absicherung für jeden Dachdecker.

Schutz in viele Richtungen

Eine der wichtigsten Aufgaben der Betriebshaftpflicht für Dachdecker (sowie Zimmerer und Spengler) besteht darin, zu überprüfen, ob tatsächlich eine Haftung besteht. Forderungen können schnell entstehen, aber als Unternehmer hat man oft weder Zeit noch das benötigte Fachwissen, um unberechtigte Forderungen rechtlich abzuwehren. Der Vertrag schützt den Betrieb deshalb vor unberechtigten Ansprüchen und gleicht berechtigte Forderungen aus. Die Betriebshaftpflicht übernimmt dabei folgende Aufgaben:

1. Prüfung und Zuordnung erhobener Schadenersatzansprüche

Die Versicherung überprüft jede Forderung auf ihre Rechtmäßigkeit und weist unberechtigte Forderungen zurück. Die Betriebshaftpflicht übernimmt dabei die Kosten.

2. Ausgleich von Kosten nach Personenschäden

Die Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt Kosten wie Heil- und Behandlungskosten, Ausfallgelder und Rehabilitationsmaßnahmen im Falle von Personenschäden.

3. Schadenersatz bei Sachschäden

Die Versicherung deckt sowohl direkte als auch indirekte Schäden ab und schließt dabei auch Folgeschäden mit ein.

Zusatzleistungen

Die Betriebshaftpflichtversicherung kann individuell angepasst werden, um den Bedürfnissen des Unternehmens gerecht zu werden. Dazu gehört beispielsweise die Absicherung der Nutzung von Werkzeugen oder gemieteter Maschinen Dritter, wie beispielsweise Schrägaufzüge, Kräne oder Gerüste.

Erweiterungen und bessere Konditionen durch unsere Zugänge

Standard-Angebote sind okay. Besondere Vereinbarungen sind jedoch noch besser. Im Ernstfall kann ein kleiner Nebensatz im Kleingedruckten über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Neben unserer individuellen und persönlichen Beratung profitieren Sie bei uns auch von besonders attraktiven Sonderkonditionen und Mehrleistungen. Unser Ansatz ist es, zuerst besonders gute Leistungen und Service zu bieten, anstatt den günstigsten Preis zu machen. (denn im Schadensfall ist eine reibungslose Funktion wichtiger als eine Prämie von vielleicht hundert Euro).

Durch unseren Zugang zu einer Versicherungsmakler-Einkaufsgenossenschaft können wir Ihnen zusätzliche Leistungen zu besonders attraktiven Konditionen anbieten.

Wie man die passende Betriebshaftpflicht für Dachdecker findet

Die beste Grundlage für die Wahl der richtigen Betriebshaftpflichtversicherung ist ein Marktvergleich. Aber wie macht man das am besten?

Am besten gar nicht. Ich decke mein Dach ja auch nicht selbst.

Sparen Sie Zeit und Geld und beauftragen Sie uns.

Wie ist der Beratungsablauf?

  1. Wir sprechen uns ab, was Ihnen wichtig ist
  2. Wir brauchen einige Angaben von Ihnen (z.B. Umsatz, Mitarbeiteranzahl, Infos zu Vorschäden)
  3. Wir starten für Sie eine Ausschreibung
  4. Wir stellen Ihnen die attraktivsten Angebote vor und leiten alles Weitere wie gewünscht ein damit Sie sich um die wichtigen Dinge in Ihrem Leben kümmern können.

Weitere Blogartikel rund ums Thema Dachdecker

Mario Glaesser
Mario Gläßer

Beratung gewünscht?

Dann gleich einen Termin vereinbaren.